2020

In diesem Jahr ist das Maifest mit seinen aufsteigenden KrĂ€ften ganz besonders pulsierend und intensiv wahrnehmbar, da die Natur und ihre Wesen seit einer sehr langen Zeit endlich mal ein paar Wochen ihre Ruhe hatten! Unsere Mutter Erde konnte aufatmen und die Zeit zur Regeneration nutzen. Alles hat seine guten Seiten 😉

Aber vorweg und einleitend habe ich zur Einstimmung des diesjĂ€hrigen Maifeiertages sozusagen eine BachblĂŒtenkarte gezogen. ( FĂŒr diejenigen die sie noch nicht kennen: die BlĂŒten des Edward Bach sind als Essenzen nutzbar aber spannend war vor allem dass Herr Bach das Wesen der Pflanzen so gut erkennen und auf den Menschen ĂŒbertragen konnte. )

Ich zog ‘Rock Water’. Interessanterweise die einzigen nicht-Pflanzen-Tropfen: Das Felsquellwasser. Die Affirmation der Karte:

‘Ich bin das Blut der Mutter Erde. Ich fĂŒlle die Tiefe und stĂ€rke das Leben.’

Das Thema dieser Tropfen ist in negativen Form eine ĂŒbermĂ€ĂŸige Strenge mit sich selbst, Idealismus bis hin zur Selbstverleugnung, wobei sogar die eigenen vitalen BedĂŒrfnisse ignoriert werden. Lebensfreude geht bei alledem verloren.

Die positive Entwicklungsmöglichkeit hingegen ist das Entdecken von wahrer LebensqualitĂ€t und dem Genießen mit dem ZugestĂ€ndnis der eigenen natĂŒrlichen BedĂŒrfnisse. Auch Menschlichkeit steht mit diesem Mittel in Verbindung. Selbstzerstörerische Tendenzen dĂŒrfen heilen.

Wenn das nicht mal ein wunderbares Zeichen der Zeit ist!

FĂŒr mich zeigt sich dies auch ganz deutlich in der Affirmation der Karte: Es ist jetzt mehr denn je unsere Aufgabe uns um unseren Planeten zu kĂŒmmern indem wir uns selbst gut umsorgen. So liebevoll wir mit uns selbst sind so viel können wir auch unserer Mutter geben, die uns so lange einen Ort zum Leben gegeben hat.

In diesem Sinne bleibt positiv und schreitet voran… lasst uns diese Zeit der Krise/ Chance nutzen und ganz bewusst eine lebenswerte Welt fĂŒr unsere Kinder und Kindeskinder erschaffen!

 

Das Fest der Beltane – der Übergang vom Dunkel ins Licht

Unsere Vorfahren nannten den ‘Tanz in den Mai’ noch Beltane… nach den alten Göttern.

Seit jeher gehört dieses Jahreskreisfest zu den wichtigsten Feiern des Jahres. Im irischen Kalender stellt er noch immer den Sommerbeginn dar und auch unsere Vorfahren wĂ€hlten diesen Tag oder diesen Zeitraum als deutliches und endgĂŒltiges Ende der kalten Jahreszeit. Gleichzeitig stellt dieser Punkt im Kalender den Beginn der fruchtbaren Zeit und der FĂŒlle dar.

Alles verbindet sich:

Die Pflanzen wachsen nun am schnellsten und beginnen die Bienen zu locken. Sie verströmen bereits Ihre Samen und betörende DĂŒfte. Die Tiere tun das selbe: Das MĂ€nnchen buhlt ums Weibchen bis es sich einfangen lĂ€sst und der Kreislauf des Lebens von Neuem beginnen kann…

 

Was bedeutet dies fĂŒr uns Menschen

Einerseits sind wir natĂŒrlich nicht von den ĂŒberschĂ€umenden Lockungen ausgenommen… mit dem FrĂŒhling setzen wir das frische Verliebt-Sein gleich.

Aber dieses Fest und diese ZeitqualitĂ€t steht neben der Leidenschaft auch fĂŒr die heilige Wut. Und mit ihr kommen Mut und Kraft.

Die (heilige) Wut ist da um aufzudecken, was nicht stimmt.

Die Wut bringt unglaubliche Schubkraft mit sich.

Gepaart mit dem Mut und der Kraft können alte und ĂŒberholte Systeme gestĂŒrzt und neue, bessere aufgebaut werden.

Und bitte verstehe mich nicht falsch: Es stehen deswegen noch lange keine Straßenschlachten an;) Es zeigt sich nur deutlich wie gut diese Thematik ins jetzige Zeitgeschehen passt!

Ganz privat und ganz praktisch angewandt können wir uns folgende Fragen stellen und mit ihnen schwanger gehen:

Welche Verbindungen möchte ich vertiefen, verstÀrken und fördern?

Was soll FrĂŒchte tragen?

Was möchte ich in nĂ€chster Zeit hĂŒten, hegen und pflegen?

Maßgeblich ist dies eine Zeit der Reinigung und des Übergangs und somit auch eine gute Zeit, um Entscheidungen zu treffen, die einen Wandel einleiten.

Themen sind: neue Projekte, Liebe, Fruchtbarkeit und KreativitÀt und die Erneuerung von Bekenntnissen.

Die jetzt entzĂŒndeten Feuer sollen uns an Gemeinschaft und FĂŒrsorge erinnern sowie an Heim und Herd und deren Bedeutung.

 

Kleine Rituale vertiefen den Effekt
 

Im Original wurde dieses Fest sehr intensiv gefeiert und ausnahmslos ĂŒberall brannten die Beltanefeuer zur Segnung und Reinigung von Land, Mensch und Vieh. Überbleibsel sind immer noch der Maibaum (die symbolische Verbindung vom MĂ€nnlichen mit der weiblichen Erde) und z.B. die Wahl der Maikönigin (Fruchtbarkeitsgöttin).

Rituale verstĂ€rken den Effekt und das aktive Nutzen der ZeitqualitĂ€t fĂŒr das eigene Wachstum.

Schon einen Blumenkranz zu binden, um ihn in dieser Zeit zu tragen oder doch zumindest zuhause aufzuhÀngen, verstÀrkt die Intention des bewussten Begehens dieser ZeitqualitÀt.

Das gemeinsame Feuerspringen ist ein typisches Ritual von Beltane: einzeln oder zu zweit wird vom Alten ins Neue – vom Dunkel ins Licht – gesprungen ĂŒber die reinigende Kraft des Feuers. Alles Ausgediente wird zurĂŒck gelassen damit Platz fĂŒr Neues ist. Auch kann man vor dem Sprung laut ausrufen wofĂŒr man springt und so war dies auch ein altes Manifestationsritual.

 

Kreative Zeiten

Nicht jedem ist es momentan möglich ein Feuer zu schĂŒren ohne der Feuerwehr Arbeit zu geben… aber hey: sei kreativ! Triff Dich per Telefon oder Skype mit einer guten Freundin und arbeitet mit Kerzen und Zetteln. Seid Eure gegenseitigen Zeugen: Zeigt Euch einander und teilt Euch mit.

Und ja: auf modern ist das einfach Psychohygiene! Aber unterschÀtze nicht die verschiedenen ZeitqualitÀten die uns durch den Rhythmus der Jahreszeiten von Natur aus vorgegeben sind. Wenn sich die Pflanzen, Tiere und GewÀsser danach richten haben sie ganz sicher auch auf uns einen Effekt.

Wir sind nicht separat von dieser Welt und ihren Rhythmen. Wir sind vielmehr mit allem verbunden und alles was wir tun und denken hat einen Effekt, den wir uns zur Zeit nur ansatzweise erklÀren können.

Ich wĂŒnsche Dir einen wunderbaren und erhellenden Übergang in dieser besonderen Zeit,

Deine Stephanie

Möchtest Du ganz spontan heute um 19:30 Uhr an meinem digitalen Treff zu Beltane teilnehmen? Wir schauen gemeinsam, was uns diese Zeit bringt… inklusive Beltane-Übung zum bewussten wahrnehmen und Kraft tanken.